Traditional Thursday #158: Blade Runner - The Stealer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Traditional Thursday #158: Blade Runner - The Stealer

      Willkommen zur Fronleichnams-Ausgabe unseres Traditional Thursday! Die Hälfte Deutschlands freut sich über einen freien Tag und da der Verfasser dieser Zeilen sich zu jener glücklichen Gruppe zählen darf, war einmal wieder Zeit, in der großen Schublade mit der Aufschrift "vergessene NWoBHM-Bands" zu wühlen und ein Quintett herauszukramen, das sich 1983 unter dem Namen White Tiger in London formierte. Wenig später benannte man sich freilich bereits um, um fortan den Hörer schon im Bandnamen über den Lieblingsfilm der Bandmitglieder in Kenntnis zu setzen. In dieser Formation veröffentlichte die Gruppe zwei Scheiben via Ebony Records und koppelte aus der gelungeneren der beiden, dem 1984 erschienenen Debut "Hunted", eine Single mit dem Titel "Back Street Lady" aus. Insgesamt scheint jedoch der Support für die Londoner vonseiten Ebony wenig berauschend gewesen zu sein, weshalb sich die Band nach dem Release des Zweitlings "Warriors Of Rock" 1986 von dem Label lossagte und sich wenig später auflöste.

      Nur nach dem Albencover zu urteilen, möchte man meinen, Blade Runner pflegten ein für die NWoBHM recht untypisches Düster-Sci-Fi-Image; jedenfalls müsste man die Truppe dem optischen Eindruck nach definitiv den härteren, moderneren Gruppen ihrer Zeit zuschlagen. Dies stimmt aber überhaupt nicht mit dem musikalischen Inhalt der Scheibe überein, was vielleicht eine Mitschuld am Misserfolg der Band gehabt haben mag. Tatsächlich sind Blade Runner nämlich eher am unteren Ende der Härteskala der NWoBHM angesiedelt, dem einen oder anderen Metaller könnte mancher Song sogar eine Spur zu poppig tönen. Andererseits entschädigen Sänger Steve McKay sowie Gitarristen Mark Wilde und Gary Jones mit starken Leistungen für den einen oder anderen kompositorischen Fehltritt. Insgesamt eine sehr interessante Band, die immer dann am stärksten ist, wenn sie die Zügel ein wenig anzieht, wie es beispielsweise auf dem hier vorgestellten "The Stealer" der Fall ist. Leider hat man von einem Großteil der Bandmitglieder später nie wieder etwas gehört, mit Ausnahme von Drummer Greg Ellis, der nach Jahrzehnten in der Versenkung kürzlich bei den ostenglischen Hard Rockern Chrome Molly wieder aufgetaucht ist. Doch das wäre einmal eine Geschichte für einen eigenen Traditional Thursday...

      Strapped on the table
      The operation begins
      Caught in the fable
      The doctor is in...

    Copyright © Rammrocker
    All rights reserved