Kotzer der Woche #16 Black Sabbath - God is Dead?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kotzer der Woche #16 Black Sabbath - God is Dead?

      Ich muss es einfach machen. Ich muss einfach Black Sabbath für den Kotzer der Woche nehmen, da ich als gefühlt Einziger diese Band so struntz-langweilig finde. "God is Dead?" heißt mein ausgesuchter Track. Ja ich weiß, das ist einer der Neueren und die alten sind teilweise besser. Aber in diesem Lied kommt der quengeln, weinende Gesang am besten durch, der mich an dieser Band so unglaublich stört. Man hat einen ganz ok-ischen Gitar-Riff und dann setzt Ozzy ein und meine Nackenhaare kräuseln sich. Kann sein, dass das vielen Hörenden zusagt, aber meins ist es absolut nicht und zerstört jegliche Sympathie, die man mit anderen Elementen ihrer Lieder haben könnte. Gefühlte 1bpm (Sie werden teilweise ja auch als Doom klassifiziert) sind halt einfach meistens nicht mein Ding, außer es handelt sich um Black Metal^^
      So ihr Metal-Keyboard Warriors, haut in die Tasten, knechtet mich und sagt mir, warum Black Sabbath so unglaublich toll ist. Ich warte ;P
      Haut rein!
      Fabi \m/
    • Naja, also ich finde ja selbst, dass die Bedeutung von Sabbath für den Metal häufig überbewertet wird und sie einiges an Lorbeeren einheimsen, was ihnen eigentlich nicht zusteht, aber Kotzer-Material sind sie dann doch nicht, zumindest nicht als Ganzes. Und die Song-Auswahl finde ich gleich doppelt seltsam: Ob man jetzt Ozzy mag hin oder her, aber "God Is Dead?" fand ich im Zweifel wohl den besten Song des finalen Sabbath-Albums. Wenn etwas von denen zum Kotzen ist, dann doch eher etwas aus der "Forbidden"-Ära - wobei das dann wahrscheinlich dir schon wieder gefallen könnte, ist ja Midtempo und ohne Ozzy... :whistling:
      Strapped on the table
      The operation begins
      Caught in the fable
      The doctor is in...

    Copyright © Rammrocker
    All rights reserved